Bühnenbau

Der Bühnenbau lässt jede Saison passende Welten für die jeweiligen Inszenierungen entstehen. Sobald im Herbst die Entscheidung für das neue Stück der kommenden Saison gefallen ist, beginnt die Arbeit für das Bühnenbauteam. Nachdem die Regie bzw. die künstlerische Leitung sich die ersten Gedanken zu den jeweiligen Stücken gemacht hat, werden die ersten Entwürfe des Bühnenbildes auf Umsetzbarkeit mit der Leitung Bühnenbau besprochen. Die Ressortleitung nimmt die Gedanken mit in das Bühnenbauteam und bespricht mit allen die Machbarkeit. Am Anfang des neuen Jahres können die Vorbereitungen für die nächsten Stücke losgehen: Es werden erste Vorbereitungen für einen reibungslosen Baustart getroffen, die Gesamtheit beider Bühnenbilder wird in kleine Projekte aufgeteilt und jedes Teammitglied kann sich die Aufgabe aussuchen, die ihm:ihr am meisten liegt. Jede:r findet hier die passende Aufgabe für sich, sei es das Arbeiten mit Holz oder Metall – auch die Bühnenmalerei ist nicht zu vergessen. Ab Januar trifft sich das Bühnenbauteam dann am Wochenende, sodass die Kulisse für den Start der Außenproben größtenteils bespielbar ist. Hierbei wird die Kulisse in Eigenleistung durch die Hilfe vieler fleißiger Hände erstellt. Je näher der Termin der Hauptproben und der Premiere rückt, desto detaillierter werden die Arbeiten. Hier und da fehlt noch eine Kleinigkeit, Requisiten finden ihren Platz und die Bühnenmaler:innen geben der Kulisse den letzten Schliff.

Bei all den Anstrengungen, die bewältigt werden, darf der Spaß nicht zu kurz kommen. In unregelmäßigen Abständen wird dann auch einfach mal gegrillt.

Es kann auch mal vorkommen, dass das Team des Bühnenbaus mit in die Vorstellung einbezogen wird. Dies ist dann der Fall, wenn während des Stückes umgebaut werden muss. Nach jeder Aufführung werden die Kulissen für das jeweils andere Stück umgebaut. Endet die Freilichtbühnensaison im Herbst, geht die Arbeit für den Bühnenbau wieder los. Die Bühnenbilder werden zurück-, bzw. auseinandergebaut, die Requisiten eingelagert und verbrauchte Materialien wieder aufgefüllt.

Haben wir dein Interesse geweckt, du bist handwerklich geschickt, zwischen 16 und 99 Jahre alt und möchtest gerne auch mal hinter die Kulissen eines Spielsommers der Freilichtspiele blicken? Dann bist du bei uns (im) Bühnenbau genau richtig.

Melde dich gerne unter: buehnenbau@freilichtspiele-badbentheim.de.

Cookie-Hinweis

Wir verwenden ausschließlich funktionelle Cookies, die bei der technischen Darstellung der Website unterstützen. Es werden keine personenbezogenen Daten von Ihnen gesammelt. Unsere kompletten Datenschutzrichtlinien können Sie hier einsehen.