Saisonabschlüsse 2019

 

Nach einer anstrengenden, aber sehr schönen Freilichtbühnensaison 2019 haben sich die Erwachsenen an einem Sonntag im September auf nach Münster gemacht. Als Saisonabschluss haben sie „Der kleine Prinz“ im GOP-Varieté-Theater in Münster gesehen und bei Würstchen und einem kühlen Bier den Tag am Spielerheim ausklingen lassen.

Die Kindergruppe hat sich wie schon im letzten Jahr zusammen mit der Freilichtbühne Lohne zum Minicamp getroffen. In diesem Jahr haben unsere Betreuer rundum Lea Gielians, Paulina Koers und Patrick Pruban das Minicamp organisiert. Es fand im CVJM-Heim in Bimolten statt. Die Kinder haben ihre Zelte aufgeschlagen und drei wundervolle Tage mit Improvisationstheater, einer Nachtwanderung, dem obligatorischen Lagerfeuer und einer Rallye verlebt. Es wurden schnell neue Freundschaften zwischen den Lohnern und Bentheimern geschlossen. Müde, aber glücklich und vielen neuen Eindrücken haben die Eltern sie am Sonntagmittag abgeholt.

Ein Wochenende später hieß es für unsere Teenies von 11 bis 15 Jahren mit dem Zug auf nach Melle zum traditionellen Teeniecamp vom VDF, Verband deutscher Freilichtbühnen. Unter dem Motto „Simsala Grimm – das Märchencamp“ erlebten sie zwei Tage mit der üblichen Stadtrallye, bei der Rapunzel aus dem Turm gerettet werden musste und die sieben Geißlein vorm bösen Wolf beschützt werden musste. Am Abend hieß es dann die fünf Minutenmärchenbeiträge zu präsentieren, die jede Freilichtbühne vorbereitet hat, und dann lud König Drosselbart zum Tanzabend. Disco! Nach einer kurzen Nacht quälten sich die Jugendlichen aus den Betten. Erst Frühstück und dann eine Improvisationseinheit, bei der alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen gefragt waren, und dann ab in den Zug Richtung Bad Bentheim. Sichtlich müde wurden sie von den Eltern in Empfang genommen.

Fünf Tage später ging es dann für unsere Jugendlichen und junggebliebenen Erwachsenen zum Jugendcamp des VDF nach Hallenberg Die Freilichtbühne Hallenberg hat zum Rummel geladen. Eine Rallye durfte auch bei ihnen nicht fehlen, genau wie eine fette Party. Anstatt eines Theaterwettbewerbs gab es ein Musicalwettbewerb und Workshops in den Bereichen Tanz, Gaming on Stage und Body Percussions. Viel zu schnell ging das Wochenende, bei dem alte Freundschaften gepflegt und neue geschlossen wurden, im Schatten des Riesenrades zu Ende.

Zu guter Letzt stand dann noch die 66. Verbandstagung des VDF Region Nord auf dem Programm. Eine kleine Delegation ist Mitte Oktober nach Schloss Neuhaus auf. Auf dem Tagungsprogramm standen interessante Workshops mit den Themen Maske, Physical Acting, Fotografie und Bühnenbau sowie die Mitgliederversammlung am Sonntag.

 

Text: Eva Holtmann